Start

 

Hilfsmittel für die Waldbewertung

 

Deckungsbeitragstabellen in der Waldbewertungspraxis

 

Von Armin Offer, Gießen, und Kai Staupendahl, Göttingen

 

Für Zwecke der Waldbewertung wurden auf der Basis neuer Sortentafeln [1] Deckungsbeitragstabellen erstellt, die in einfacher Weise ermöglichen, Abtriebswerte zu schätzen. Hierzu muss lediglich der Bestandesvorrat mit dem Tabellenwert für den durch Kluppung ermittelten Bestandesmitteldurchmesser multipliziert werden...

 

Hier den Beitrag weiterlesen: >>>AFZ- Der Wald<<<

 

 

Rotwildsymposium 2010

 

Das Schalenwild aus der Kosten-Perspektive

 

Können wir uns den Rothirsch leisten?

 

Die vom Schalenwild verursachten Wildschäden, ihre Determinanten und ihre Höhe sind ein in der Forstökonomie immer wieder behandeltes Thema. Die Diskussion kann auf zwei unterschiedlichen Ebenen geführt werden: auf der volkswirtschaftlichen bzw. gesellschaftlichen Ebene oder auf der einzelbetrieblichen Ebene. Wählt man letztere, dann stehen betriebliche Kosten im Zentrum des Interesses, und diesen sind ggf. betriebliche Erlöse gegenüberzustellen....

 

Hier den Beitrag weiterlesen: >>>Rotwildsymposium 2010<<<

 

 

Unsere Partner

FB