Start

 

Die Jagd auf den Eisbären

 

Jagd vs. Artenschutz? – Wie bedroht ist der Eisbär nach den gescheiterten CITES-Verhandlungen wirklich?

 

Von Dr. Daniel Hoffmann, Christoph Dohm

 

Die Jagd auf den Eisbären schlägt derzeit große Wellen in den Medien. Ursprung dessen war die Ablehnung der Weltgemeinschaft eines Antrages bei der Konferenz zum Washingtoner Artenschutzabkommen („Convention on International Trade in Endangered Species of Wild Fauna and Flora“, kurz CITES) in Bankok den Ursus maritimus in die höchstmögliche Schutzkategorie, den Anhang I, aufzunehmen...

 

Hier den Beitrag weiterlesen: >>>Die Jagd auf Eisbären<<<

 

 

Ungebetene Gäste: Elche und Co.

 

Ungebetene Gäste?! – die Zweiklassengesellschaft unserer Wildtiere

 

Immer mehr Elche tauchen in Deutschland auf… (Artikel in der Saarbrücker Zeitung vom 28. Februar 2013)
Der Elch ist ein Ureinwohner Europas und kommt weitverbreitet bis ins östlichste Asien vor. Auch in Nordamerika ist die größte rezente Hirschart heimisch und allseits bekannt. Sein großes Verbreitungsgebiet musste die Art durch aktive Verfolgung und Lebensraumverlust seit Jahrhunderten immer weiter einschränken und in der Gegenwart ist er soweit aus den Gedanken verdrängt, dass man mit dem Elch stets die großen unberührten Wälder und Weiten der Nordhemisphäre verbindet...

 

Hier den Beitrag weiterlesen: >>>Ungebetene Gäste: Elche und Co.<<<

 

 

Unsere Partner

FB