Laden...
PROJEKTE2018-11-21T13:58:53+00:00
2020-04-09T16:17:59+00:00

Resistente Keime bei Wild- und Haustieren

Methicillin-resistente Staphylococcus aureus (MRSA) sind Keime, die gegen bestimmte Antibiotika resistent sind. Sie verursachen schwer zu behandelnde Erkrankungen. Solche Keime sind in Krankenhäusern, aber auch bei Haus-, Nutz-, und Wildtieren zu finden. In Zusammenarbeit mit der Vetmed. Uni Wien und dem Bundesinstitut für Risikobewertung werden Proben von Hasen untersucht und bewertet.

2020-04-09T11:12:37+00:00

Insektenwälle in Bayern

Beetle Banks (Insektenwälle) leisten einen wertvoller Beitrag zum Erhalt und zur Förderung der Biodiversität in der Agrarlandschaft. Das gemeinsame Großprojekt mit dem Bayrisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten ist angelaufen und soll der Erforschung der genauen Auswirkungen auf die Artenvielfalt dienen.

2020-02-03T19:25:01+00:00

Mehr Biodiversität in der Agrarlandschaft

Beetle Banks (Insektenwälle) bieten ideale Lebensräume für Insekten, Spinnen und andere Kleintiere. Die Insektenwälle leisten einen wertvoller Beitrag zum Erhalt und zur Förderung der Biodiversität in der Agrarlandschaft. Gemeinsam mit dem Bayrisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten entsteht nun ein Projekt um ihre genauen Auswirkungen zu erforschen.

2019-04-17T15:34:58+00:00

Artenförderung im Wirtschaftswald

Der heutige Wirtschaftswald unterscheidet sich strukturell maßgeblich von den lichtarmen Buchenlaubwäldern, die sich in Deutschland nach der letzten Eiszeit entwickelt haben. Werden Wirtschaftswälder jedoch nach guter forstlicher Praxis bewirtschaftete, gewährleisten sie über ihre vielfältigen wirtschaftlichen und landeskulturellen Aufgaben hinaus einen unverzichtbaren Beitrag zur Erhaltung der Pflanzenartenvielfalt in der heutigen Kulturlandschaft.

2019-04-17T15:45:33+00:00

Rotwildtelemetrie

Mit Hilfe von Satellitentelemetrie und genetischen Untersuchungen wurde der Einfluss verschiedener menschlicher Störungen auf das Raumnutzungsverhalten von Rotwild im Saar-Hunsrück untersucht. Weiterhin wurde der Einfluss von Wolfslosung betrachtet und eine genetische Untersuchung der Population durchgeführt.